Lamborghini Huracán Performante: Rekordhalter auf acht internationalen Rennstrecken

Ein Jahr nach seinem Debüt auf dem Genfer Autosalon 2017 hat der Lamborghini Huracán Performante Rekordzeiten auf acht internationalen Rennstrecken aufgestellt.

Diese wurden bei Testfahrten renommierter Fachmedien auf ihren jeweiligen Referenzstrecken aufgestellt:
03.07.2017           Vairano (Quattroruote) –  1:09,43
03.08.2017           Balocco (Auto) –  2:38,07
29.08.2017           Contidrom (Auto Zeitung) –  1:29,60
25.09.2017           Mira (Autocar) –  1:05,03
28.09.2017           Wroughton (The Grand Tour) –  1:16,80
09.10.2017           Boxberg (Auto Motor und Sport) –  42,30
06.11.2017           Le Mans Bugatti (Sport Auto) –  1:42,49
14.11.2017           Anneau du Rhin (Sport Auto) – 57,5
Die Rundenzeiten, mit denen sich der Performante zu den schnellsten Serien Supersportwagen der Welt gesellt, zeugen von außergewöhnlicher Leistung. Diese wurde nicht zuletzt dank des aktiven Aerodynamik Systems, Aerodinamica Lamborghini Attiva (ALA), erzielt, welches im letzten Jahr mit dem Innovation Award von Autocar ausgezeichnet wurde.
Das durch Einsatz innovativer, ultraleichter Materialien wie Forged Composites realisierte System Aero-Vectoring, einer speziellen Fahrwerksabstimmung, dem permanenten Allradantrieb und einem weiter optimierten Antriebseinheit sorgt es für Spitzenleistungen und beste Ergebnisse auf der Rennstrecke. Gleichzeitig bietet es im normalen Straßeneinsatz ein noch emotionaleres und dynamischeres Fahrerlebnis.
Der Performante verfügt über einen 5,2 l V10 Saugmotor mit einem Drehmoment von600 Nm bei 6.500 U/min und einer Leistung von 640 PS bei 8.000 U/min. Er beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 2,9 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 325 km/h.
Bericht: Lamborghini Media