Shelby Cobra Daytona Coupé

Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro

Nach Fertigstellung des ersten Shelby Cobra Daytona Coupés im Jahr 1964 wurde das Fahrzeug sofort auf dem Riverside International Raceway ausgiebig getestet. Das Design von Ron Brook sah zwar außergewöhnlich aus, wusste aber auf der Rennstrecke zu überzeugen. Ken Miles war mit einer Maximalgeschwindigkeit von 183 Meilen pro Stunde um 20 Meilen pro Stunde schneller als mit dem Cobra Roadster. Bob Negstad hatte die Fahrwerkentwicklung umgesetzt - Pete Brook die Karosseriegestaltung. In der Zeit zwischen 1964 und 1965 wurden fünf von sechs Karosserien von der Carrozzeria Gransport in Italien fertiggestellt. Der 4,7-Liter-Ford-V8-Motor leistete 380 PS bei 7000/min und beschleunigte den knapp 1043 Kilogramm schweren Wagen in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

 

Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1964 holten sich Dan Gurney und Bob Bondurant mit der Shelby Cobra Daytona den Sieg in der GT-Klasse und belegten den vierten Gesamtplatz. Es war das erste Mal, das Ferrari in der im Jahr 1959 gegründeten GT-Klasse geschlagen wurde.

 

Die zu sehenden Bilder stammen vom Int. ADAC/MCS Rundstreckenrennen um den Preis der Stadt Stuttgart im badischen Motodrom von Hockenheim. Vom 26.03. - 28.03.2021 war Peter-Carsten Kilian mit seiner Shelby Cobra Daytona in der Serie VFV-GLPpro am Start. 

 

Die VFV-GLPpro, Gleichmäßigkeitsprüfung Professionell, ist eine Serie innerhalb des Veteranen Fahrzeugverbandes - kurz VFV - die sich darauf spezialisiert hat, Gleichmäßigkeitsläufe auf der Rundstrecke ohne Zeitnahme durch Fahrer oder Beifahrer auszutragen. Die Klasseneinteilung umfasst Tourenwagen (Klasse B), GT-Fahrzeuge (Klasse C), Formelfahrzeuge (Klasse D) sowie Sportprototypen (Klasse E). Im Vordergrund steht hierbei der Spaß am Motorsport, an Gleichmäßigkeitsprüfungen, Techtalk und Benzingesprächen.

 

Bericht: Rainer Selzer / Bilder: RS65photos

Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro
Shelby Cobra Daytona Coupé / Peter-Carsten Kilian / VFV-GLPpro

weitere stories:

KW Group C Supercup

McLaren M16

Formula GT München