maserati 300 s

Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este

10.03.2018 - Concorso D'Eleganza Villa D'Este

Der 300 S ist einer der schönsten Maserati: Der Mann, der das sagte, muss es wissen. Denn er fuhr das Modell, das praktisch die zweisitzige Version des Formel-1-Monoposto Maserati 250 darstellt, in zahlreichen Rennen - und gewann einige davon. Vor allem auf dem Wagen mit der Chassisnummer 3080, die 1959 werkseitig in 3083 geändert wurde. Es ist genau dieser Wagen. Und der Mann, der ihn so überzeugt lobte, ist niemand geringeres als Sir Stiling Moss. Wobei mit Pedro Rodriguez noch ein zweiter weltberühmter Pilot die Rennhistorie dieses Exemplars bereichert. Von 1955 bis 1958 wurden 28 Einheiten des Maserati 300 S hergestellt, die letzten elf davon - unter anderem die hier gezeigte - mit längerer Frontpartie. Auch dank jener aerodynamischen Optimierung erwuchs der 300 S zu einem der erfolgreichsten Rennsportwagen seiner Ära. Was insofern bemerkenswert ist, als dass er sich mit seinem Dreilitermotor gegen Gegner behaupten konnte, die ihre Kräfte aus viel größeren Hubräumen schöpften.

Bericht: BMW Classic Group

Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este
Maserati 300 S @Concorso D'Eleganza Villa D'Este